Aus der Ausgabe

NEXUS Magazin 68, Dezember-Januar 2017

NEXUS Magazin 68
Dezember-Januar 2017

Zur Ausgabe
Heft bestellen 8,90 €
E-Paper kaufen 4,99 €

hier werben

Gratis Ausgabe 31

NEXUS Magazin, Ausgabe 31, Kostenloses E-Paper

E-Paper (PDF)

Qi beeinflusst Pflanzen-DNS und Zellwachstum

ChiIm Jahr 2000 erschien im American Journal of Chinese Medicine ein wissenschaftlicher Artikel mit dem Titel „Seeds Induced to Germinate Rapidly by Mentally Projected ‚Qi Energy‘ are Apparently Genetically Altered“ (dt. etwa: „Durch mental ausgesendetes Qi zur schnelleren Keimung angeregtes Saatgut ist offenbar genetisch verändert)“. Wie aus der Arbeit hervorgeht, war eine Frau namens Chulin Sun in der Lage, den Keimungsprozess bestimmter Samen zu beschleunigen, um auf diese Weise ein widerstandsfähigeres Saatgut zu erzeugen.

hier werben

„Chulin Sun ist eine Frau mit bemerkenswerten Kräften […]. Als Mitglied des Chinese Somatic Science Research Institute praktiziert sie Waiqi. Dabei handelt es sich um eine Form von Qi Gong, bei der der Ausführende lernt, die aus der Traditionellen Chinesischen Medizin bekannte Lebensenergie Qi durch seinen Geist zu kontrollieren.

Chulin Sun vermag Pflanzensamen durch die Aussendung von Qi dazu anzuregen, innerhalb von 20 Minuten Triebe und Wurzeln von einigen Zentimetern Länge auszubilden. Diese Fähigkeit hat sie bei über 180 verschiedenen Anlässen demonstriert, unter anderem an Universitäten und Instituten in China und anderen Ländern.

Wir selbst haben die Qi-Keimungs-Experimente siebenmal durchgeführt, wovon fünf Wiederholungen erfolgreich verliefen […]. Diese außerordentliche Beeinflussung der Entwicklung der Samen hat eine Menge Aufmerksamkeit erregt […]. Welche biologischen Mechanismen diesem Phänomen zugrunde liegen, ist allerdings noch unbekannt.

Die Untersuchung des Einflusses der Qi-Energie auf Stoffwechsel, Wachstum, Entwicklung und Genexpression ist von großer Wichtigkeit – insbesondere, weil diese Wirkungen auch für die Gesundheit und die Lebensdauer des Menschen relevant sein könnten.

Mit Qi behandelte Samen können innerhalb von etwa 20 Minuten Sprossen und Wurzeln ausbilden, die einige Zentimeter lang sind. Die Samen der Kontrollgruppe benötigten bei einer Temperatur von 23 Grad Celsius eine Woche, um dieselbe Größe zu erreichen. Unter normalen Wachstums- und Entwicklungsbedingungen ist ein Resultat, wie es durch das Qi hervorgerufen wurde, unmöglich. In früheren Arbeiten wurde nachgewiesen, dass das Qi die Struktur bestimmter Zellorganellen wie etwa der Mitochondrien verändern kann […] und auch den Zellstoffwechsel zu beeinflussen vermag.

Die Zellwachstums- und Teilungsrate stieg bei diesen Versuchen durch die Qi-Übertragung auf mehr als das Hundertfache an. Das bedeutet, dass die Zellen im Verlauf von etwa 20 Minuten eine gewaltige Menge Energie erzeugt haben. Wir haben die Feinstruktur und den chemischen Ort der ATPasen beobachtet […]. Die Ergebnisse, die wir erhielten, entsprachen den Erwartungen: Das Qi verursachte eine beträchtliche Zunahme der ATPasen-Aktivität in den Zellen der Knospenspitzen der keimenden Weizensamen. Dadurch kann während der rasanten Zellteilung, -entwicklung und -differenzierung, die mit einem beschleunigten Keimprozess einhergeht, mehr Energie zur Verfügung gestellt werden.

Da Enzyme durch Gene codiert werden, können wir schlussfolgern, dass hier ein keimungsrelevantes Gen gewissermaßen die Grenzen von Zeit und Raum überschritten hat; dass die Struktur eines Promotoren bzw. eines regulatorischen Bereiches des Gens verändert worden ist, wodurch eine vorzeitige Genexpression eingeleitet wurde. Die RAPD-Analyse [randomly amplified polymorphic DNA; dt.: zufällig vervielfältigte polymorphe DNS] liefert uns eine vorläufige Bestätigung für diese Interpretation.“

Quellen: Collective-Evolution.com, 06.03.2016, http://tinyurl.com/z3hhxtp; American Journal of Chinese Medicine, 2000, 28(1):3–8, http://tinyurl.com/gsm33fk

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

E-Mail wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben

URL muss mit http:// bzw. https:// beginnen

Weitere Artikel im Blog

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

Das NEXUS Magazin Blog

Aktuelle Artikel und Newsbeiträge des NEXUS Magazin

 RSS-Feed abonnieren