Aus der Ausgabe

NEXUS Magazin 67, Oktober-November 2016

NEXUS Magazin 67
Oktober-November 2016

Zur Ausgabe
Heft bestellen 8,90 €
E-Paper kaufen 4,99 €

hier werben

Gratis Ausgabe 31

NEXUS Magazin, Ausgabe 31, Kostenloses E-Paper

E-Paper (PDF)

Nizza: Anatomie eines Anschlags (Teil 1)

NizzaNizza, 14. Juli 2016. In den Abendstunden des französischen Nationalfeiertags macht der radikalisierte Mohamed Lahouaiej Bouhlel mit einem gemieteten Lkw Jagd auf Passanten und rast in eine ausgelassene Menschenmenge. Nur wenige Minuten dauert die zwei Kilometer lange Amokfahrt auf der Promenade des Anglais, dann wird der Täter durch das beherzte Eingreifen der Staatspolizei gestoppt.

hier werben

Im Videoclip27 eines Bewohners von Nizza ist das Ende des Feuerwerks mit 22:19 Uhr angegeben. Twitter-User @frtroin, der Fotos vom Feuerwerk machte, bestätigte mir auf meine Anfrage, dass dieses, wie jedes Jahr, um 22:00 Uhr begann und zwischen 22:20 und 22:30 Uhr zu Ende ging.

Um die Sache noch ein wenig zu verkomplizieren, gibt es zwei weitere Feuerwerke in der näheren Umgebung von Nizza. Das eine ist in St.-Laurent-du-Var, ca. sieben Kilometer von der Touristeninformation und das andere am Strand vonJuan-les-Pins, ca. 22 Kilometer entfernt. Beide Orte liegen westlich von Nizza. Die Startzeiten dieser Feuerwerke wurden mit 22:30 Uhr angegeben. Tatsächlich ist auf einem Videoclip, der den Schusswechsel zwischen Polizei und dem Lkw-Fahrer zeigen will, im Hintergrund ein Feuerwerk auszumachen, das jenes von St.-Laurent-du-Var sein dürfte. Zwar konnte ich keinen Zeitpunkt für das Ende des Feuerwerks ermitteln, gehe aber davon aus, dass es nicht länger als zwanzig Minuten gedauert hat. Damit würde der gefilmte Schusswechsel zwischen 22:30 und 22:50 Uhr fallen.

Nizza5

Abb. 5: Karte mit Markierungen der Einträge aus dem Sandra-Bertin-Report (Kartenmaterial: Google Maps)

Sprechen Augenzeugen und Behörden von einem Feuerwerk, gehe ich davon aus, dass diese sich auf jenes beziehen, das in Nizza um 22:00 Uhr begann und um 22:20 Uhr zu Ende ging. Ein interessanter Aspekt ist dabei der Umstand, dass die ersten Meldungen in den Medien von einem Unfall während des Feuerwerks sprachen („pendant le feu d’artifice du 14 juillet“), beispielsweise die Zeitung Le Figaro, der französische Nachrichtensender BFMTV (Einblendung im laufenden Programm), die Nachrichtenagenturdpa, der US-TV-Sender CNBC mit Reuters oder der französische Radiosender France Info. Erst am nächsten Tag wurde der Beginn der Amokfahrt schließlich auf „kurz nach dem Feuerwerk“ geändert.

Bitte beachten Sie, dass die undefinierte Zeitangabe („kurz nach dem Feuerwerk“) einigermaßen in der Nähe des Bertin-Reports liegt: Ende des Feuerwerks – 22:20 Uhr. Beginn der Amokfahrt, die gerade einmal drei Minuten dauern sollte – 22:32 Uhr.

22:32 Uhr – Beginn des Anschlags / der Amokfahrt

Der Lkw, so heißt es im Bertin-Report, ist um 22:32 Uhr und 33 Sekunden auf den breiten Gehstreifen gefahren, der neben der Verkehrsstraße (Promenade des Anglais) und entlang des Strandes führt. Somit ist der Beginn des Verbrechens mit 22:32 Uhr fest definiert. Falls Sie nun Artikel und Berichte überfliegen, die den Beginn des sogenannten Anschlags erläutern, werden Sie feststellen, dass die Startzeiten in alle Richtungen gehen. Hier ein paar Beispiele, abgerufen am 30.08.2016 – also mehr als 45 Tage später:

Wikipedia (deutsch): gegen 22:45 Uhr

Wikipedia (englisch): gegen 22:30 Uhr

Wikipedia (französisch): gegen 22:30 Uhr

France 24: gegen 23:00 Uhr

ARD: gegen 23:00 Uhr

Spiegel Online: gegen 23:00 Uhr

Die Zeit Online: gegen 22:45 Uhr

Der Standard Online: gegen 23:00 Uhr

ORF.at: gegen 23:00 Uhr

NZZ Online: gegen 23:00 Uhr

The New York Times: gegen 22:45 Uhr

Nachrichtenagentur Reuters: gegen 22:45 Uhr

Washington Post: gegen 22:30 Uhr

CNBC (mit Reuters): 22:40 Uhr

Ist es nicht befremdlich, dass die oben angeführten großen Medienhäuser aufgehört haben, ihre Berichte zu aktualisieren? Viel wichtiger ist aber die Frage, woher die Redaktionen die Startzeiten überhaupt hatten. Waren es behördliche Verlautbarungen? Waren es Zeugenaussagen? Waren es Nachrichtenagenturen? Oder schrieb die eine Redaktion von der anderen (falsch) ab?

Richard Gutjahr: Widersprüche in den Zeitangaben

Der freischaffende Journalist und Mitarbeiter des Bayrischen Rundfunks Richard Gutjahr verbringt mit seiner Familie ein paar Urlaubstage in Nizza und steht am Balkon des Westminster-Hotels, als der Lkw langsam die Promenade des Anglais entlangfährt. Gutjahr beginnt, mit seinem Smartphone das Fahrzeug zu filmen. Der daraus entstehende ikonische Videoclip28– von allen großen TV-Anstalten weltweit ausgestrahlt und in den sozialen Medien verbreitet – unterstützt und bestätigt das offizielle Narrativ. Doch wenn es um die Uhrzeit zur Entstehung des Videoclips geht, tun sich Widersprüche auf. Laut dem Bertin-Report sollte der Lkw um 22:35 Uhr beim Westminster-Hotel vorbeigefahren sein. Doch welche Angaben machte Richard Gutjahr?

Live im ARD-Nachtmagazin (ausgestrahlt 15.07. / 00:01 Uhr):29

Moderatorin: „Das ist eben erst passiert, gegen 23 Uhr.“
Gutjahr: „Kurz nach Ende des Feuerwerks gingen die Lichter wieder an, als ein Lkw […]“

Live im ARD-Morgenmagazin (ausgestrahlt 15.07. / 05:38 Uhr):30

„Kurz nach 23 Uhr, das Feuerwerk war gerade beendet […]“

Live auf BBC (ausgestrahlt 15.07. / 07:43 Uhr):31

„It was a little after 11 pm, the fireworks have just finished […]“ (Es war kurz nach 23 Uhr, das Feuerwerk war gerade vorüber […])

Live im ARD-Morgenmagazin (ausgestrahlt 15.07. / 08:07 Uhr):32

„Ja, es war genau 23 Uhr und 7 Minuten, das Feuerwerk war gerade vorhin zu Ende gegangen […]“

Verfasser des Artikels auf RP-Online (15.07. / 14:13 Uhr)33:

„Gegen 22:45 Uhr endete das Feuerwerk. Die Lichter gingen wieder an […]“

Interview mit dem Handelsblatt (15.07. / 15:08 Uhr):34

„Um 22:15 Uhr begann das Feuerwerk, für eine Dreiviertelstunde […]“

Wie ist dieser Wirrwarr an Zeitangaben zu verstehen? Richard Gutjahr hätte nur die Uhrzeit der Videoclip-Speicherung auf seinem Smartphone ablesen müssen. Da er mehrmals falsche Zeitangaben machte, kann demnach kein Irrtum oder Versehen vorgelegen haben.

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

E-Mail wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben

URL muss mit http:// bzw. https:// beginnen

Weitere Artikel im Blog

Weitere Teile

Der Autor

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

Das NEXUS Magazin Blog

Aktuelle Artikel und Newsbeiträge des NEXUS Magazin

 RSS-Feed abonnieren