Aus der Ausgabe

NEXUS Magazin 52, April-Mai 2014

NEXUS Magazin 52
April-Mai 2014

Zur Ausgabe
E-Paper kaufen 4,99 €

hier werben

Gratis Ausgabe 31

NEXUS Magazin, Ausgabe 31, Kostenloses E-Paper

E-Paper (PDF)

Cannabis gegen Krebs: neuer Dokumentarfilm

run2thecureDass Cannabis Krebs und andere „unheilbare“ Krankheiten heilen kann, wurde einer breiteren Öffentlichkeit erstmals im Jahr 2008 bekannt: Im Februar war der Dokumentarfilm „Run From The Cure“ erschienen, in dem der Filmemacher Christian Laurette die Geschichte des Kanadiers Rick Simpson erzählt.

hier werben

Simpson hatte herausgefunden, dass er seinen Hautkrebs erfolgreich mit Hanföl behandeln konnte. Da Ärzte und Gesundheitsbehörden nicht auf seine Geschichte reagierten, nahm er die Sache selbst in die Hand: Er baute Cannabis an, stellte das Öl her und verteilte es kostenfrei an Krebspatienten, die seinen Rat suchten. Er konnte viele Menschen heilen und einer Reihe Totgesagten das Leben retten. Das ging so lange gut, bis er wegen illegalen Anbaus von Cannabis angezeigt wurde. Simpson kam vor Gericht und wurde zu einer Geldstrafe verdonnert – doch aufgeben wollte er nicht:

„Ich werde diese Pflanze bis ans Ende meines Lebens weiter anbauen, also kann man mich auch gleich ins Gefängnis stecken. Ich kann [die Behandlungen] unmöglich unterbrechen. Hier stehen Menschenleben auf dem Spiel.“

Schließlich sah Simpson sich doch gezwungen, das Land zu verlassen. Seine Methode hatte aber längst den Weg an die Öffentlichkeit gefunden.

Heuer, sechs Jahre nach der Veröffentlichung von „Run From The Cure“, erscheint eine Fortsetzung der Dokumentation: Für „Run 2 The Cure“ [Trailer] besuchte Christian Laurette verschiedene Menschen in Kanada und den USA, deren Leben sich durch die Anwendung des Rick-Simpson-Öls (RSO) drastisch verändert hat; ehemals Kranke also, die sich mithilfe des RSOs von ihren Leiden befreien konnten – darunter auch der Biochemiker Dennis Hill, den wir im Artikel „Cannabis-Öl heilt Krebs“ in NEXUS 46 zu Wort kommen ließen. Wie schon der erste Teil wird auch „Run 2 The Cure“ kostenfrei im Internet verfügbar sein.

Dem gesellschaftlichen Umdenken in Sachen Cannabis folgt derzeit ein politischer Wandel: Spätestens seit der US-Bundesstaat Colorado den Konsum, Anbau und Handel von Cannabis im Januar 2014 erlaubt hat, ist auch in Deutschland eine neue Legalisierungsdebatte entbrannt. Neben der guten Presse, die Cannabis dank seiner herausragenden Qualitäten als Heilpflanze bekommt, wurde aber jüngst auch wieder Kritik geäußert: Rechtsmediziner aus Düsseldorf wollten zwei Todesfälle (Herzversagen) als direkte Folge des Cannabiskonsums der Opfer identifiziert haben. Zwar wurde die Geschichte zunächst von vielen Medien verbreitet – sie stellte sich aber letztlich als nicht haltbar heraus.

Trotzdem bleibt Cannabis in Deutschland illegal – von seltenen Ausnahmegenehmigungen abgesehen. Wer das heilende Öl der Pflanze dennoch bezieht und einnimmt, macht sich strafbar.

Quellen: MedicalJane.com, 15.02.2014, http://bit.ly/1nNLjLo; brudertaktiker.com, 27.09.2013, http://bit.ly/1iehbY4; Zeit.de, 25.02.2014, http://bit.ly/1i79QZJ

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentare

09. Mai 2014, 09:52 Uhr, permalink

Life

wieder mal so ein total verantwortungslose bericht....herr kirsch sie haben echt nicht alle tassen im schrank....wie können sie so ein scheiss auf ihr home page veröffentlichen???

man man man...HAUPTSACHE GEILE SCHLAGZEILEN UND GELD VERDIENEN...nicht wahr???

09. Juni 2014, 20:43 Uhr, permalink

Thomas Kirschner

@Life: Egomäßig habe ich zwar kein Problem damit, wenn jemand meinen Namen falsch wiedergibt. Aber dennoch frage ich mich, ob Sie mit den anderen von uns präsentierten Fakten nicht genauso oberflächlich umgehen. Wieso ist der Bericht verantwortungslos? Haben Sie sich schon mal die Mühe gemacht, ein paar wissenschaftliche Studien über die Wirksamkeit von Hanföl zu lesen? Ich gehe mal davon aus: eher nicht. Falls Ihre "Meinung" also aus mehr bestehen sollte als aus heißer Luft und Rhetorik, dann bitte her mit den Argumenten. An einer objektiven Bewertung von Hanf als medizinischem Heilmittel wäre uns allen gelegen! Aber so prollig, wie Sie sich hier gebärden, werden Sie bei mir bestimmt keine Geistesänderung bewirken können. Und bringen Sie beim nächsten Mal lieber Sachargumente, anstatt in Blockschrift zu schreiben, das macht Ihre "Gedanken" nämlich nicht gehaltvoller und versaut stattdessen nur die Optik.

Und falls Sie sich nur abreagieren wollten: Gehen Sie dafür vielleicht lieber in ein Fußballstadium, wie die anderen Primaten auch. Genau dafür sind diese Veranstaltungen da. Diese Website hier ist eher für Leute, die neben automatischen Kniesehnen-Reflexen auch noch über gewisse höhere kognitive Funktionen verfügen und für die Denken nicht dasselbe wie Ausflippen bedeutet.
Gute Besserung!

11. Juni 2014, 17:11 Uhr, permalink

Visionaire

lol

Wie hiess das, erst belächeln, dann bekämpfen, dann den Sinneswandel zulassen.. und dann behaupten das habe man schon immer gewusst.
Ja, Pioniere brauchen ne dicke Haut.

Life kennt vielleicht bis jetzt nur Frittenöl, da ist der Bericht schon weit über seinem Horizont. Ich wette er hat ihn nicht mal angeguckt....

Chapeau für Sie Herr Kirschner, dass Sie solche Kommentare nicht einfach löschen und gut is...

06. Juli 2014, 14:33 Uhr, permalink

Frank

... Das sind immer die gleichen die sowas schreiben.... Es ist schwer gegen das alles anzukommen... Wie unsere Kinder, kein u Heft, keine Impfung von Geburt an... Die Krankenkassen schreiben uns immer Briefe für u Untersuchungen... Und..? Wir stehen drüber... Die Kinder waren noch nie wirklich krank.. Bei denen hilft Homöopathie gleich ohne Chemie.... Für mich ist die Zeitung das beste... Ein Bein im realem das andere Alternative.... Du machst das gut Herr Kirschner und Team... Sowas braucht man... Und keine Bild Zeitung! Viele grüße Frank

19. August 2014, 14:55 Uhr, permalink

Tommy Rasmussen

[Lg.01_015,01] ... der Urgrund von allem ... ist der Gedanke...

[Lg.01_015,13] ...alles, was besteht (ist) nur die sichtbare Überkleidung einer unsichtbaren geistigen Gedankenwelt...

[Lg.01_015,24] Durch die Gedanken oder Gedankenwelt wird der mechanische Lebensprozeß beschleunigt, aufgehalten oder gar zerstört: Je nachdem die Gedanken die Nerven anregen, ebenso die Wirkung der Nerven auf die Organe, welchen sie als Leiter dienen. Und so ist sogar Gesundheit, Krankheit oder selbst der Tod zunächst nicht Folge der Störung der Funktionen im menschlichen Körper, sondern der leichte unsichtbare Gedanke, welcher die Nerven vibrieren macht, die Ausscheidungsprozesse oder den Stoffwechsel beschleunigt, dieser ist der eigentliche Urheber entweder eines gesunden oder kranken, der Bildner eines schönen oder häßlichen Körpers, und da die meisten Leidenschaften als Resultate von mit Liebe gehegten Gedanken im Angesicht der Menschen ihre Spuren zurücklassen, so sind auch schöne und häßliche Gesichtsformen der Ausdruck des innern Seelenlebens.
www.j-lorber.de/

Es gibt Untersuchungen die zeigen, dass 97 Prozent der Menschen, (die an anderen Ursachen gestorben sind), ohne es zu wissen, irgendwo einen Krebs hatten. Doch es sterben nicht 97 Prozent an Krebs. Das bedeutet, Heilungen von Geschwüren sind keine Seltenheit, sondern die Normalität. Zwar bekommen wir meistens nichts davon mit, da wir psychische Konflikte bald wieder lösen und ihre Auswirkungen nicht so gravierend sind. Es lassen sich jedoch prinzipiell alle Krankheiten klar einem Konflikt zuordnen, egal ob es sich um eine Warze oder Leukämie handelt.

Krebs wird wie andere Krankheiten durch einen Konflikterlebnisschock verursacht, aber auch die äußere Schädigung eines Organs wirkt auf die Psyche. Es ist also nicht direkt das Rauchen, das den Krebs VIELLEICHT verursachen kann, aber es schafft eine Disposition zu dem entsprechenden Konfliktschock.

Schwellungen werden fatalerweise von der konventionellen Medizin z.B. als Gehirntumor diagnostiziert. Hirntumore gibt es aber gar nicht! Dass sich die Zellen im Gehirn nach der Geburt nicht mehr vermehren, lernt man schon in der Schule. Eine Schwellung ist immer nur die nötige Gliavermehrung nach einem gelösten Konflikt. In der Krebsheilungsphase werden die entstandenen Tumore wieder abgebaut.

Wenn ein Patient ein DHS (= Konfliktschock) erlitten hat, dann hat er gleichzeitig damit auch immer ein sog. Schienenmuster miterlebt, wir sagen „miteingefangen“. Alle Umstände, die im Moment des DHS bestanden haben, z.B. Personen, Stimmen, Gerüche, optische Ein- drücke, Geschmacks-Besonderheiten etc. zusammen, ergeben dann das Schienenmuster.

..... Aber man muß sehr genau unterscheiden zwischen der völlig harmlosen Übertragung von Antikörpern – und den Symptomen, die die Schockdiagnose (DHS) hervorruft, weil dem Patienten betrügerischerweise eine mortale Krankheit diagnostiziert wurde. Denn diese Symptome, die mit Diagnose- und Prognose-DHS beginnen, sind Krebse oder Krebsäquivalente. Die müssen wir allerdings sehr ernst nehmen.

Lösen können wir die Konflikte gewöhnlich nur dadurch, daß der Patient begreift, daß das alles Schwindel einer religiösen Mafia ist, deren Ziele es offenbar sind, Menschen zu quälen oder zu eliminieren.

Die Eiserne Regel des Krebs (ERK) besagt, dass jede sog. Erkrankung von einem DHS (Dirk-Hamer-Syndrom) ausgelöst wird, einem ganz spezifischen, Biologischen Konfliktschock, der in der gleichen Sekunde einen im Hirn-Computertomogramm nachweisbaren sog. HH = Hamerschen Herd in dem für das Organ zuständigen Hirn-Relais („Computerteil“) bewirkt und am Organ entsprechende Veränderungen, z.B. Krebs, Nekrosen, Ulcera, Lähmungen etc. hervorruft.

Und die gleichen „Wissenschaftler“, die die wahren Zusammenhänge des Krebsgeschehens nicht publik gemacht wissen wollen, sind es auch, die die „tödliche Immunschwäche-Krankheit AIDS“ und als zweites Standbein zum KREBS eine weitere „sterbepflichtige“ Krankheit kreiert haben:

Jedem Krankheitsbild kann mann klar und systematisch einen bestimmten psychischen Konflikt zuordnen, sofern er nicht auf Unfall, Vergiftung, Verstrahlung oder genetischen Fehlern beruht. Synchron zu diesem psychischen Konflikt treten Veränderungen in einem bestimmten Teil des Gehirns und den diesem Areal zugeordneten Organen auf. Mithilfe einer Computertomographie des Gehirns kann man genau Art und Zustand eines Konfliktes und der entsprechenden Erkrankung ablesen.
www.pilhar.com
neue-medizin.de/html/sonderprogramme.html
sommers-sonntag.de/?p=14191

Und noch was:

Das Kranksein des Menschen äußert sich in Symptomen. Symptome sind in die Stofflichkeit gestürzte Schattenteile des Bewusstseins. Heilung ist nur dadurch möglich, dass der Mensch den im Symptom verborgenen Schattenteil sich bewusst macht und integriert. Hat der Mensch das ihm Fehlende gefunden, wird das Symptom überflüssig.
ebookee.org/Krankheit-als-Weg-Deutung-und-Be-Deutung-der-Krankheitsbilder-R-diger-Dahlke_280337.html

23. August 2014, 00:40 Uhr, permalink

maris

Mein Name ist Coby Maris und ich lebe in Luxemburg, ich wurde vor 2 Jahren von Brustkrebs diagnostiziert und ich habe Chemo und Operation war ich nicht von dieser tödlichen Krankheit geheilt getan, bis ein Freund von mir, Cannabisöl verwendet werden, um zu heilen ihr Schilddrüsenkrebs Eingeführt mich zu diesem Öl Medikamente und ich tat etwas Forschung auf meiner eigenen im Internet, um mehr darüber zu wissen. Ich kontaktierte die Krebszentrum London { info.cancercentrelondon.co.uk@aol.com }, um eine Bestellung aufzugeben und es mir innerhalb von wenigen Tagen geliefert wurde und ich mit Cannabisöl für die Behandlung begonnen und ich bemerkte, Änderungen für eine bessere begann. Nach der 90-Tage-Behandlung, ging ich zum Arzt und mir wurde gesagt, que Ich bin nicht mehr ein Krebspatient. Ich bin so glücklich und ich möchte heute Menschen gibt, zu wissen, que mit Cannabisöl, kann Krebs geheilt werden und es ist weniger als eine Operation kosten.

08. November 2014, 12:24 Uhr, permalink

cx

Hallo und danke für die aufname
ich möchte kurz über mein fall und den meines vaters berichten

ich bin Leider an Hautkrebs schwarz erkrankt
bzw War ! es

Bei mir hat bis jetzt auch Nix was gebracht
Hatte mir das RSÖ bestellt
in der Honig/RSÖ mischung bestellt
da ich nicht rauchen wollte.
Laut Rick Simpson hat die honigmischung die gleiche Wirkung.
Super für mich, ich habe extra bei Rick Simpson nachgefragt auf seiner hp, da ich sehr skeptisch bin

Leider verkauft Rick Simpso das öl nich
da habe ich mir jemanden in Deutschland gesucht der das herstellt

Nun zu mein Erfahrungen.
ich hatte bei
[Adresse vom Admin. entfernt]
Bestellt

soll wohl schon meheren Leuten geholfen haben

Da nix geholfen hatte war eh alles egal also was solls es schon
nun bestellte ich und
ca 5tage später kam post dort war mein Honig/öl gemisch,
ok dachte ich 2g sollte ich am tag nemen
immernoch skeptsch tat ich auch dies
und nun bin ich in tag 64 von 90.
Mein hausartzt ist sagen wir mal so verblüft, mir geht es super
zu beachten ist folgendes
der krebs ist weg
ohne chemo oder sonst ein schädlichen mist

Bei mein vater der an Magenkrebs leidet hat es auch super geholfen
und nicht nur das es gibt wohl noch andere leute die super von den öl begeistert sind

allerdings wen man sich das öl besorgt
solte man aufpassen bei den vielen fakes

1.händler oder hersteller die 60ml öl verkaufen unter 3000€ sind meistens Betrüger

wen man sicher sein will ich kann nur die oben stehende email adresse empfehlen

12. Mai 2015, 00:27 Uhr, permalink

Dery

Einen wunderschönen guten Abend wünsche ich, mein Anliegen ist folgender unszwar ist der Schwager meiner Nachbarin an Darmkrebs erkrankt, ich habe so einige Artikel jetzt gelesen und würde gerne das Cannabis Öl benötigen und bestellen. Die Person mit dem Namen hier im Forum CX würde ja gerne die sichere Adresse bekannt geben nur ist diese leider nicht lesbar, könntest du mir diese vlt schicken ? deryaO@outlook.de ist meine E-mail Adresse ich würde mich sehr freuen hab herzlichen Dank

12. Mai 2015, 00:29 Uhr, permalink

Dery

Herr Thomas Kirschner und Thomas Rasmussen auch von Ihnen zu hören würde ich mich sehr freuen fals sie meinen Artikel lesen schicken sie mir doch bitte eine E-mail damit ich Sie kontaktieren kann. Herzlichen Dank.

06. Juli 2016, 10:50 Uhr, permalink

Mikail

Hallo,
Kann mir bitte jemand den Unterschied erklären zwischen dem Öl, also Hanföl welches man im Internet recht günstig beziehen kann und dem Öl was um die 3000 Euro eine Flasche 3000 Euro kosten soll.?

Und eine enge Verwandte von mir hat Darmkrebs diagnostiziert bekommen. Jedoch noch keine schulmedizinische nach schritt eingegangen. Ich möchte Sie zwingend davon abhalten.

Wo kann ich bitte hochwertiges Hanföl für diesen Zweck beziehen.

Vielen lieben Dank für eure Antworten im Voraus.

18. Januar 2017, 06:54 Uhr, permalink

Ross Mary

Meine Mutter wurde von Brustkrebs diagnostiziert und sie war am Punkt des Todes, mit Krebs der Brust in ihr Endstadium ist jetzt wieder lebendig und sie ist so gesund jetzt. Dank Rick simpson Cannabisöl, das wir bei: Ricksimpsonmedicaloil@outlook.com gekauft haben, wurde das Cannabisöl erfolgreich bei der Heilung meiner Mütter Brustkrebs innerhalb von 3 Monaten, wie von Rick Simpson angegeben. Noch einmal möchte ich Rick Simpson für seine wunderbare Cannabis Öl danken wir sind jetzt glückliche Familie mit meiner Mutter wieder lebendig, stark und gesund. Sie können für Ihre eigenen Medikamente an: Ricksimpsonmedicaloil@outlook.com kontaktieren

Freundliche Grüße,
Ross Mary

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

E-Mail wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben

URL muss mit http:// bzw. https:// beginnen

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren