NEXUS Magazin: https://nexus-magazin.de/artikel/lesen/ihr-hirn-vollbringt-mathematische-wunder


Ihr Hirn vollbringt mathematische Wunder

MathDas menschliche Gehirn stellt laufend komplexe Wahrscheinlichkeitsrechnungen an, ohne dass wir uns dessen bewusst sind – und es ist beeindruckend gut darin. Wissenschaftler der US-amerikanischen Princeton University zeigen in einer neuen Studie auf, wie unser Gehirn die komplexen Eindrücke aus unserer Umgebung zu einer einfachen Bewertung der Situation zusammenfügt, die ausschlaggebend ist für unser Verhalten und unsere Entscheidungen.


Dieses heruntergekochte Abbild ist dennoch flexibel genug, neue Daten zu berücksichtigen, sobald sie verfügbar sind. Treffsicher erfasst unser Hirn die Wahrscheinlichkeiten für mehrere verschiedene Erklärungen dessen, was wir um uns herum wahrnehmen. Die Wissenschaftler führten dieses Vermögen auf den Orbitofrontalkortex zurück, eine Hirnregion direkt hinter den Augen.

„Wenn ich eine Straße überqueren möchte, analysiere ich nicht jeden Winkel der Szenerie“,

sagte Dr. Yael Niv, Psychologieprofessor am Princeton Neuroscience Institute und Mitautor der Studie.

„Ich konstruiere ein Narrativ, auf das ich meine Entscheidungen stütze, etwa: Das Auto dort wird langsamer, weil ein rotes Licht leuchtet.“

Stephanie Chan, die leitende Autorin der Studie, ist Doktorin für Neurowissenschaften, sie promovierte im Jahr 2016 in Princeton. Ihrer Hypothese nach ist die Art und Weise, wie das Gehirn die verschiedenen Wahrscheinlichkeiten erfassen und verarbeiten kann, zwar simpler als eine umfassende Beschreibung der Situation, aber komplexer als eine einzelne Erklärung. Sie beschäftigte sich mit der Idee, dass das Gehirn eine Wahrscheinlichkeitsverteilung für jede einzelne der vielen unterschiedlichen Wahrscheinlichkeiten errechnet. Ihr Artikel „A Probability Distribution Over Latent Causes in the Orbitofrontal Cortex“ wurde am 27. Juli 2016 in The Journal Of Neuroscience publiziert.

Quelle: Princeton University, 29.08.2016, http://tinyurl.com/jd3xgox